26. Dezember 2014, 17:04 Uhr

Verletzte nach Christbaumbrand

MÜNCHWILEN (kapo) Am Freitag kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Münchwilen zu einem Christbaumbrand. Zwei Personen wurden verletzt.

Das Feuer in der Wohnung an der Eschlikonerstrasse entstand kurz vor 17 Uhr. Die Tanne geriet beim Abbrennen von Wunderkerzen in Brand. Die anwesenden Bewohner konnten die Wohnung selbständig verlassen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Die Stützpunktfeuerwehr Münchwilen war rasch vor Ort. Sie evakuierte mehrere Anwohner im Mehrfamilienhaus und löschte das Feuer.

Beim Brand wurden zwei Personen verletzt. Eine 81-jährige Bewohnerin musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Eine 36-jährige Bewohnerin wurde vor Ort medizinisch versorgt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren beim Brandobjekt.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.