20. Juli 2014, 19:05 Uhr

Auto ausgebrannt

SIRNACH (kapo) Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 bei Sirnach musste am Sonntagabend ein Kind ins Spital gebracht werden.

Eine 29-jährige Autofahrerin war um zirka 19 Uhr auf der A1 in Richtung Wil unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wollte sie im Baustellenbereich kurz vor der Spurtrennung von der Überhol- auf die Normalspur wechseln. Dabei kollidierte die Lernfahrerin frontal mit der Baustellensiganalisation. Alle drei Insassen konnten das Fahrzeug verlassen, bevor es in Flammen aufging.

Die Feuerwehr Münchwilen löschte das brennende Auto. Ein 6-jähriges Mädchen, das sich beim Unfall verletzt hatte, wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr sperrte während der Unfallaufnahme die Autobahn für rund 45 Minuten vollständig ab und leitete den Verkehr um. Der Sachschaden ist mehrere tausend Franken gross.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.