6. November 2007, 22:40 Uhr

Brand einer Strickmaschine

 

«Wiler Zeitung». Aus noch ungeklärten Gründen brach am Dienstagabend (06.11.07) bei einer Strickmaschine in einer Münchwiler Firma ein Brand aus. Es wurde niemand verletzt.

    

Laut Thurgauer Kantonspolizei wurde der Brand an der vollautomatischen Strickmaschine gegen 22.40 Uhr durch einen Feuermelder angezeigt. Die Feuerwehr Münchwilen rückte mit rund 30 Leuten aus und brachte den Maschinenbrand rasch unter Kontrolle. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Zur Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Wie Ruedi Zahnd, Kommandant der Feuerwehr Münchwilen, auf Anfrage der «Wiler Zeitung» erklärt, seien die ersten der Feuerwehrmänner bereits nach rund drei Minuten auf dem Brandplatz in einem Produktionsraum der Firma eingetroffen. «Den Brand konnten wir innert kürzester Zeit löschen. Das war nicht das Problem. Das Problem war die starke Rauchentwicklung: Der Rauch gelangte ins ganze Gebäude. Durch eine intensive Entlüftung konnten wir verhindern, dass dieser in andere Büros gelangte», erklärt Ruedi Zahnd. Zirka drei Stunden nach dem Eingang des Alarms, also um 1.30 Uhr nachts, habe der Feuerwehreinsatz schliesslich beendet werden können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden Ablehnen