15. September 2007, 22:49 Uhr

Vollbrand auf Autobahn

kapo. Auf der Autobahn A1 bei Sirnach ist am Samstag (15.09.07) ein Auto nach einem Selbstunfall in Vollbrand geraten. Die 25-jährige Lenkerin stieg vorher verletzt aus.

Die Frau war um 22.45 Uhr unterwegs in Richtung St. Gallen, als sie auf dem Gebiet der Gemeinde Sirnach kurz einnickte. Ihr Wagen geriet darauf über den Pannenstreifen und kollidierte mit einer Randleitplanke. Durch den beschädigten Unterboden lief Benzin aus, welches sich entzündete. Kurz darauf stand das ganze Auto im Vollbrand.

Die Lenkerin konnte es zuvor noch selbstständig verlassen. Sie wurde mittelschwer verletzt mit der Ambulanz ins Kantonsspital Frauenfeld eingeliefert.

Die Stützpunktfeuerwehr Münchwilen löschte die Flammen rasch, konnte aber das vollständige Ausbrennen des Wagens nicht verhindern. Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.