Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren.

First Responder

Die Stützpunkt Feuerwehr Münchwilen TG betreibt in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst des Kantonsspitals Frauenfeld einen First Responder Dienst für die Gemeinde Münchwilen.

FirstResponder

Bei einem Herzstillstand – oder jedem anderen lebensbedrohlichen Notfall – sinken mit jeder verlorenen Minute die Überlebenschancen des Opfers. Das Überleben hängt somit von einer möglichst raschen medizinischen Erstversorgung ab.

Primäre Aufgabe dieser Einheit ist die Verbesserung der notfallmedizinischen Versorgung der Bevölkerung auf dem Gemeindegebiet Münchwilen durch Verkürzung des therapiefreien Intervalls beim Kreislaufstillstand.

Bei einem Kreislaufstillstand sinken die Überlebenschancen ohne entsprechend eingeleitete Massnahmen nach nur zehn Minuten auf ca. zwei Prozent. Werden hingegen rechtzeitig Wiederbelebungsmassnahmen durchgeführt (Herzdruckmassage, Beatmung und Defibrillation), können die Überlebenschancen auf bis zu 40 Prozent erhöht werden. Die First Responder Einheit bedeutet für die Bevölkerung von Münchwilen somit eine signifikante Verbesserung der Dienste im Gesundheitsbereich.

Bei einer Meldung über eine bewusstlose Person oder eines Kreislaufstillstands wird das First Responder Team gleichzeitig mit den professionellen Rettungsdiensten über die Notrufzentrale 144 alarmiert, ist jedoch wegen seiner geografischen Nähe schneller vor Ort und kann somit noch vor Eintreffen der Rettungsdienste (Ambulanz, Notarzt, usw.) die lebensrettenden Sofortmassnahmen einleiten.

Sämtliche First Responder wurden durch den Rettungsdienst des Kantonsspitals Frauenfeld ausgebildet und anhand realitätsnaher Notfallsituationen auf den zukünftigen Einsatz vorbereitet. Die Aus- und ständige Fortbildung ist für sämtliche First Responder verpflichtend und erfolgt im Rahmen von jährlichen Weiterbildungskursen oder von ein bis zweitägigen Praktika bei den Rettungsdiensten.

Der Förderverein Frühdefibrillation und das Kompetenzzentrum AED am Kantonsspital Frauenfeld begleiteten das Projekt der Stützpunkt Feuerwehr Münchwilen von Beginn an mit. Die First Responder Einheit ist mit einem Notfallrucksack und einem Defibrillator (AED), der vom Förderverein mitfinanziert wurde, ausgerüstet. Mit dem AED können gezielte Elektroschocks zur Beendigung von tödlichen Herzrhythmusstörungen abgegeben werden.

Das Team der Stützpunkt Feuerwehr Münchwilen TG ist stolz, als erste First Responder Einheit im Kanton Thurgau der Bevölkerung von Münchwilen seit Mai 2008 eine bessere Versorgung im Rettungswesen zu gewährleisten.