Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren.

Atemschutz Übungsanlage

Die Stützpunktfeuerwehr Münchwilen TG verfügt über eine modernstens ausgerüstete Atemschutz-Übungsanlage, die gegen eine Benutzungsgebühr auch anderen Feuerwehren und Rettungsorganisationen zur Verfügung steht.

Als Training für das richtige Verhalten im Atemschutz-Einsatz, die Überprüfung der psychischen und physischen Belastbarkeit der einzelnen Feuerwehrleute, und für das Üben der Trupparbeit ist der Parcours in folgende Abschnitte eingeteilt:

Vorbereitungsraum: Vorbereitung der Atemschutzgeräte und für Instruktionen.

Geräteraum: Laufleiter: Länge (Laufzeit) und Geschwindigkeit stufenlos verstellbar / Laufband: Zeit und Geschwindigkeit stufenlos verstellbar / Schlaghammer: Schlagzahl verstellbar.

Übungsparcours: Je 41 Meter Kriech- und Laufstrecke mit Hindernissen. Industriestrecke und Tankanlage für technische Ausbildung.


Überwachungszentralle  Infrarotüberwachungskamera  Laufband

Sämtliche Anlagen werden vom Kommandoraum aus bedient und überwacht. Der komplett verdunkelte Übungsraum ist mit mehreren Infrarot-Kameras ausgestattet. Die Aufnahmen werden auf zwei Monitoren im Kommandoraum überwacht. Vom Kommandopult können somit jederzeit Korrekturen und Anweisungen an die Trupps abgegeben werden. Sollte ein Trupp oder eine einzelne Person in Schwierigkeiten geraten, kann an Ort und Stelle ein Positionslicht oder das Licht im ganzen Raum eingeschaltet werden.

    Parcours-3


Für Fragen betreffend der Atemschutz-Übungsanlage steht Ihnen Gabriel Eisenring gerne zur Verfügung.

Die Atemschutz-Übungsanlage steht gegen eine Benutzungsgebühr auch anderen Feuerwehren und Rettungsorganisationen zur Verfügung. Die Übungen werden durch ausgebildete Offiziere der Stützpunkt Feuerwehr Münchwilen TG geleitet. In der Regel dauert eine Übung ca. 2 Stunden. Pro Lektion können 15 bis 24 Personen teilnehmen. Je nach Dauer der Benutzung fallen somit folgende Kosten an, wobei das Füllen der Pressluftflaschen in nachstehenden Tarifen nicht inbegriffen ist:

 

Benutzungstarif Atemschutz-Übungsanlage inkl. Retablieren Abend ganzer Morgen
Feuerwehren des Kantons Thurgau Fr. 300.- Fr. 375.-
Feuerwehren des Kantons St. Gallen Fr. 300.- Fr. 375.-
Feuerwehren anderer Kantone Fr. 400.- Fr. 500.-


Wird das Retablieren nicht gewünscht, reduzieren sich obige Tarife entsprechend:

Benutzungstarif Atemschutz-Übungsanlage Reduzierter Tarif ohne Retablieren Abend ganzer Morgen
Feuerwehren des Kantons Thurgau Fr. 250.- Fr. 325.-
Feuerwehren des Kantons St. Gallen Fr. 250.- Fr. 325.-
Feuerwehren anderer Kantone Fr. 350.- Fr. 450.-


Für das Füllen der Pressluftflaschen werden folgende Kosten verrechnet:

Tarif für das Füllen der Pressluftflaschen:  
4 Liter, 200 bar Fr. 8.-
4 Liter, 300 bar Fr. 10.-
6Liter, 300 bar Fr. 12.-


Zur Erfrischung steht den Benutzern nach der Übung gratis Mineralwasser zur Verfügung. Zudem besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, im Feuerwehrdepot zu duschen.

Für die Benutzung der Atemschutz-Übungsanlage sollte mit der Stützpunkt Feuerwehr Münchwilen TG möglichst frühzeitig ein Termin vereinbart werden. Füllen Sie dazu bitte das Reservationsformular aus oder kontaktieren sie Gabriel Eisenring Feuerwehrdepot Münchwilen Telefon: 071 966 38 36.